VR Brille VR-SHARK X4

VR Brille VR-SHARK X4 – Eine der stärksten Smartphone VR-Brillen auf dem Markt. Wir sehen uns an, wie sich diese VR-Brille gegen andere Top-Brillen wie ELEGIANT Universal 3D VRTepoinn 3D VR oder HooToo 3D VR Box schlägt. Diese VR-Brille ist innerhalb kürzester Zeit eine der beliebtesten auf Amazon geworden. Wir haben diese Brille genauer unter die Lupe genommen.

VR-Brille-VR-SHARK-X4

Ein beeindruckendes Show-Off der VR Brille VR-SHARK X4 (Quelle: Amazon)

Dass die VR Brille VR-SHARK X4 am Markt nicht wie ein Tropfen auf den heißen Stein wirkt, konnten wir schon bei den ersten Eindrücken erkennen. Preislich bewegt sich diese VR-Brille etwas oberhalb von ELEGIANT, Tepoinn und HooToo. Dafür erhält man zusätzlich eingebaute Kopfhörer und einen integriertern Interaktions-Touch-Button, die das Gesamtpaket ausmachen. Sehr positiv ist, dass durch das robuste, umschließende Design so gut wie kein Licht in die Brille gelangt. Bei älteren bzw. schlechteren Modellen war das immer ein kleines Problem beim Genießen der virtuellen Realität. Wenn man sich nun einen Streifen in VR ansieht, oder eine Raumstation erkundet, so wird man von keinem Licht abgelenkt, das gar nicht dort hingehört. Zusammengefasst bietet die VR-SHARK X4 Folgendes:

  • Integrierter Magnetschalter
  • Eingebaute Kopfhörer
  • Robustes, komfortables Design
  • Fast kein Licht dringt in die Brille ein
  • Linsen werden kaum wahrgenommen, dank Anti-Reflexion
  • Der Abstand zwischen Augen und Linsen kann für jedes Auge separat justiert werden
  • Der Abstand zwischen den beiden Linsen kann eingestellt werden
  • Geeignet für Smartphones zwischen 4,7 bis 6,2 Zoll

Viele Features bei der VR-SHARK X4

Neben der größten Besonderheit – den eingebauten Kopfhörern – bietet die VR-SHARK X4 noch viel mehr, wie z. B. einen integrierten Interkations-Touch-Button. Anders als bei den meisten VR-Brillen auf dem Markt muss hier nicht zwingend eine VR-Brille Fernbedienung zusätzlich gekauft werden. Das gerechtfertigt den etwas höheren Preis auf alle Fälle.

Welche Smartphones funktionieren mit der VR-SHARK X4?

Für diese VR-Brille kannst du Smartphones mit einer Display-Größe zwischen 4,7 und 6,2 Zoll verwenden. Zum Beispiel hat ein Galaxy S9+ eine Display-Größe von 6,2 Zoll. Ein Galaxy S8 Note liegt bei 6,3 Zoll, damit könnte es also knapp werden. Ein kleineres Smartphone wie das Xperia Xz1 Compact liegt mit seinen 4,6 Zoll schon unterhalb der Empfehlung. Aber alle anderen üblichen Smartphone-Modelle sollten ohne Probleme in die VR-Brille passen.

AMOLED oder LCD?

Man hört von vielen Seiten, dass man nur Smartphones mit AMOLED-Display für VR verwenden kann. Das stimmt so nicht ganz. Du kannst auch Smartphones mit einem LCD-Display verwenden. Der einzige Nachteil liegt darin, dass bei Bewegungen das etwas mehr verwischt.

Die besten VR-Smartphones findest du hier: Die besten VR-Smartphones

Falls du dich noch mehr in das technische Thema einlesen möchtest, kannst du hier nachlesen: VR-Brillen Auflösung

VR-SHARK X4 für iPhone geeignet?

Es hängt nicht so sehr von der VR-Brille ab, ob sie mit einem iPhone funktioniert. Es hängt eher von den Apps ab, die du verwendest. Auf iPhone laufen Google Cardboard und andere VR-Apps. Wenn du den richtigen QR-Code für deine VR-SHARK X4 eingescannt hast, wird das Bild auf deinem iPhone so angezeigt, dass der Blickwinkel realistisch ist.

VR Brille VR-SHARK X4

Die VR-SHARK X4 kommt mit vielen Features daher. (Quelle: Amazon)

Wo ist denn der VR-SHARK X4 VR QR-Code?

Es ist sehr erfreulich, dass mit der VR-SHARK X4 direkt ein QR-Code mitgeliefert wird. Diesen Code kannst du verwenden:

VR Shark X4 QR Code

Anders als bei PasonomiShinecon oder ELEGIANT findest du den QR-Code in der Verpackung. Diesen und weitere QR-Codes findest du auch auf http://www.hypergridbusiness.com/faq/vr-headset-qr-codes/ gefunden, wo ihr auch selbst weitere QR-Codes durchtesten könnt, falls der mitgelieferte QR-Code sich für euch nicht richtig anfühlt.

Wozu braucht man den QR-Code?

Es gibt sehr viele verschiedene VR-Brillen und man muss der Google Cardboard App irgendwie sagen, welche Brille man hat. Es sind nicht alle Brillen direkt eingespeichert, sondern man verwendet ein „Profil“. Das heißt, die Google Cardboard App und auch andere Apps greifen auf dieses Profil zu, damit sie die Inhalte richtig darstellen. Das Profil wird in Form eines QR-Codes gespeichert. Scannt man dieses Viewer Profile nun per QR-Code ein, weiß die App auf dem Smartphone, wie sie die Inhalte auf dem Display anzeigen soll. Das heißt vor allem, dass die Inhalte korrekt “gezoomt” werden, also dass der Blickwinkel passt. Hast du ein falsches Viewer Profil angegeben, so könnte alles entweder komplett unnatürlich hereingezoomt oder herausgezoomt aussehen.

Hat die VR-SHARK X4 einen Magnetschalter – JA!

Die VR-SHARK X4 hat, im Gegensatz zu vielen anderen VR-Brillen am Markt einen integrierten Schalter. Wir haben dieses Thema schon ein anderes mal behandelt. Vor allem in der Google Cardboard App muss irgendwie „geklickt“ werden. Sehr nervig, wenn man ständig die Brille öffnen und mit dem Finger hineinfahren muss. Was ist die Lösung? Entweder unser Walkaround (Magnetschalter nachrüsten) oder die gute alte Fernbedienung: VR-Brille Fernbedienung

VR-SHARK X4 Apps

Nachdem du glücklich eine VR-SHARK X4 dein Eigentum nennen kannst, kommt meist die Frage: Welche VR-Apps gibt es nun?

Wir haben hierfür natürlich eine Antwort und die Must-have VR-Apps zusammengestellt.

Hier kommst du zu unseren Favoriten:

>> Diese VR APPS dürfen auf deinem Smartphone nicht fehlen <<

Mehr von VR-Junkies