DESTEK V4 VR Brille

DESTEK V4 VR Brille – Nur eine weitere VR-Brille für Smartphones, wie ELEGIANT, VR Shark und Co? Die DESTEK V4  VR Brille konnte tatsächlich positiv überraschen. Wir haben sie genauer unter die Lupe genommen und zeigen euch, warum die Standard-Version, sowohl auch die Daydream-Version einen Kauf wert sind.

DESTEK V4 VR-Brille

Die DESTEK V4 VR-Brille ist auch mit einer Daydream-Brille erhältlich (Quelle: Amazon)

DESTEK steht für „Design und Technik“, so steht es in der Bedienungsanleitung der DESTEK V4 VR-Brille geschrieben. Diese Brille liegt nicht im niedrigsten Preis-Segment, ist aber unserer Meinung jeden Euro wert. Diese VR-Brille hat sich einen hohen Rang in unseren VR-Brillen-Charts verdient. Die DESTEK V4 VR-Brille biete alles, was man für ein VR-Erlebnis mit dem Smartphone benötigt:

  • Ein Sichtfeld von 103° (3° mehr als die meisten Brillen)
  • Sehr angenehm zu tragen
  • Luftschlitze sorgen für eine kühle Augenpartie
  • Verstellbarer Gurt für den Kopf
  • Der Abstand zwischen den beiden Linsen kann separat justiert werden
  • Der Abstand von den Augen zur den Linsen kann eingestellt werden
  • 2 Verschieden QR-Codes, für Smartphones unter 5,5 Zoll und über 5,5 Zoll
  • Geeigent für so gut wie alle Smartphone (wir haben hier einmal die geeignetsten Smartphones recherchiert)

Wie funktioniert die DESTEK V4 VR-Brille?

Wie bei allen anderen VR-Brillen, die mit dem Smartphone genutzt werden, legt man das Smartphone vorne in die Brille ein (geeignete Smartphones findest du hier → Die besten VR-Smartphones (Cardboard)). Dann benötigt man noch eine VR-App, wie z. B. Google Cardboard, die Brille ein bisschen justieren, damit alles scharf ist, und dann kann man auch schon in die Virtuelle Realität eintauchen.

Wie gut funktioniert die DESTEK V4 mit Daydream?

Sie funktioniert „fast“ sehr gut. Es gibt nämlich das Manko, dass die Daydream-App die DESTEK V4 VR-Brille nicht als Daydream-Brille erkennt. Man muss also angeben, man hätte eine Daydream View im Einsatz. Das ist eigentlich kein Problem, doch die Abstände zwischen Augen, Linsen und Smartphone-Display sind nicht dieselben, somit wirkt alles ein bisschen „entfernter“. Es ist jedoch verkraftbar und eine ganze Spur günstiger als die Google Daydream View.

Die Fernbedienung funktioniert erstaunlich gut, man konnte ganz angenehm durch die Daydream-App navigieren und sich in Spielen sehr gut fortbewegen bzw. die Fernbedienung als Laserschwert einsetzen.

Unser Fazit: Wir können die Daydream-Variante schwerstens empfehlen, die Vorteile überwiegen die Cardboard-Apps bei weitem.

DESTEK – Design und Technik

Bei DESTEK hat man das Gefühl, der Hersteller habe sich beim Entwerfen seiner VR-Brille ausführlich beschäftigt. Es liegen eine ausführliche Bedienungsanleitung in Deutsch und English, sowie zwei QR-Codes für Brillen über oder unter 5,5 Zoll Displaygröße.

Neben der VR-Brille DESTEK V4 VR vertreibt der Hersteller DESTEK noch iPhone Battery Cases, Wireless Chargers, Bluetooth Kopfhörer.

DESTEK V4 VR-BrilleDESTEK V4 VR-Brille  – Viel besser als erwartet (Quelle: Amazon)

Magnetschalter + Fernbedienung (Daydream)

In der Basis-Version (ohne Fernbedienung), können die Apps dennoch mit einem Magnetschalter an an der Oberseite der Brille bedient werden. Dies hat bei unserem Test sehr gut und verlässlich funktioniert.

Die Bluetooth-Fernbedienung konnte auch überzeugen und wahr äußerst praktisch, weil man zusätzlich die Lautstärke regeln kann.

Wie weiter oben erwähnt, gibt es auch eine Version mit einer Daydream-Fernbedienung, somit können auch Daydream-Anwendungen bedient werden.

Falls man die Basis-Variante gekauft hat und eine sich nach einer Fernbedienung umsieht, findet man einige Modell auf Amazon: VR-Brille Fernbedienung

DESTEK V4 VR-Brille Apps

Mit der Basis-Version oder Version mit Bluetooth-Fernbedienung können alle gewöhnlichen VR-Anwendungen und Google Cardboard-Anwendungen verwendet werden. Mit der Daydream-Variante der DESTEK V4 können fast alle Apps und Spiele verwendet werden (bis auf die Anwendungen, die World Lense voraussetzen).

Hier findest du einige VR-Apps für deinen Einstieg in die VR-Welt:

>> Diese VR APPS dürfen auf deinem Smartphone nicht fehlen <<

Mehr von VR-Junkies