Google Virtual Reality – Daydream endlich vorgestellt

Google Virtual Reality Daydream, die VR-Brille Daydream View, ein neues Smartphone, neue künstliche Intelligenz, und und und… Das „madebygoogle“-Event hat wirklich eingeschlagen wie eine Bombe. Wir von VR-Junkies berichten, was Google in nächster Zeit veröffentlichen wird. Eines vorweg: Es wird eine Sensation!

Google Daydream View


So sieht die neue VR-Brille von Google aus: Daydream View (https://youtu.be/q4y0KOeXViI?t=4010)

Google Virtual Reality – Daydream

Wie VR-Junkies schon berichtet hat (Google Daydream ist bald da), hat Clay Bavor, der Leiter der Virtual-Reality-Abteilung bei Google, geile neue VR-Features vorgestellt. Wir konnten kaum glauben, was der Kerl auf der Bühne am 4. Oktober beim „madebygoogle“ Event präsentiert hat.

Virtual Reality wird uns sehr viel im Thema „Bildung“ bringen. Wir können Dinge nicht auf Bildern sehen, sondern können Sie auch erleben, als wären sie direkt vor unserer Nase. Wer könnte schon, ohne jemals in der Nähe des Equators gewesen zu sein, verstehen, wie schön es unter Wasser sein kann? Mit Virtual Reality ist das kein Thema mehr. Computersimulationen können uns auch auf eine Reise in die Vergangenheit entführen. Ein Mensch lernt am besten, wenn er Dinge erlebt. Praxis statt Theorie – lerne andere Kulturen kennen, schlüpfe in die Rolle einer Bakterie oder begebe dich auf andere Planeten – erweitere deinen Horizont mit Virtual Reality.

Doch wie wir schon in unserer VR-Smartphones Top 7 feststellen konnten, sind nicht alle Smartphones für ein unglaubliches VR-Erlebnis gewappnet. Daher haben wir auch noch einiges zum neuen Smartphone von Google zu sagen: „Pixel Phone by Google“

Daydream View – Google’s VR-Brille

Bei der neuen VR-Brille von Google „Daydream View“ handelt es sich um die selbstentwickelte VR-Brille von Google, welche speziell für Google Daydream und das neue Pixel-Phone entworfen wurde. Diese Brille hebt sich nicht nur vom Aussehen her komplett von allen anderen VR-Brillen ab, es wurde auch sehr hoher Wert auf den Komfort gelegt.

Clay Bavor präsentiert stolz die Daydream View VR-Brille

Clay Bavor präsentiert stolz die Daydream View VR-Brille (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=q4y0KOeXViI&feature=youtu.be&t=4007)

So besteht die Oberfläche der Brille nicht aus einem Plastik, sondern aus einem hochqualitativen Stoffmaterial. Dieses Material wurde bewusst gewählt, da Menschen generell auf Materialien stehen, welche weich sind, verbiegbar und atmungsaktiv. So wurde auch hier darauf geachtet, was der Mensch „tragen“ soll. Wie die Faust aufs Auge, passt diese VR-Brille also mehr als Kleidungsstück auf das Gesicht des Trägers.

Google Daydream View Material

Clay Bavor zeigt, aus welchem komfortablen Material die Daydream View besteht. (Quelle: https://youtu.be/q4y0KOeXViI?t=4063)

Ein weiterer Vorteil Ergibt sich durch die Wahl dieses Materials: Die VR-Brille ist rund 30% leichter als bisherige Top-Modelle. Hier hat Google wieder den Vogel abgeschossen und uns hat es ein weiteres mal die Kette herausgeworfen. Wie viel Brillanz in dieser Brille steckt, lässt kein Auge trocken.

VR-Brille Daydream View „spricht“ über NFC

Wie erwartet, hat Google einen NFC-Sensor in die Brille verbaut. So erkennt das Smartphone sofort, wenn es sich in der VR-Brille befindet. Es müssen keine VR-Apps im vorhinein gestartet werden, oder das Smartphone wieder aus der Brille entfernt werden. Lege das Smartphone einfach, setze dir Brille auf und du befindest dich in der Virtuellen Reality.

Google Daydream NFC Sensor

Die VR-Brille kommuniziert mit dem Smartphone über NFC (https://youtu.be/q4y0KOeXViI?t=4128)

Google Daydream View Fernbedienung

Google setzt auch auf die gute alte Fernbedienung (Quelle: https://youtu.be/q4y0KOeXViI?t=4159)

 Nun schreizt Adrienne McCallister auf die Bühne

Diese Dame präsentiert die Erlebnisse, welche man mit Google Daydream erfahren kann. Eine Davon ist z.B. das Abenteuerspiel „Fantasic Beasts“, das auf einem Werk von J.K. Rowling basiert. Die Fernbedienung in der Hand verwandelt sich in der virtuellen Realität in einen Zauberstab, mit dem man viele Dinge anstellen kann. Wir freuen uns schon so sehr darauf und möchten Google Daydream und das Pixel-Smarphone am liebsten heute schon testen.

Als Zauberer in Google Daydream

Google Virtual Reality „Daydream“: Als Zauberer kann man mit seinen Stab in der virtuellen Realität schwingen (Quelle: https://youtu.be/q4y0KOeXViI?t=4315)

Die Google Virtual Reality Brille soll schon im November, mit der Fernbedienung inklusive, auf den Markt kommen, für gerade einmal 79$. Bei diesem Preis handelt es sich wirklich um ein tolles Schnäppchen. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft wird sich dieses Produkt sicherlich zu einem Verkaufsschlager entwickeln.

Google Pixel – Neues Smartphone von Google

Das neue Google Smartphone stellte Rick Osterloh, der Leiter von Googles eigener Hardware-Abteilung, vor. Dieses Smartphone ist das erste, richtige und wahre „Daydream-Ready Smartphone“. Nachdem unsere Kinnlade auf den Boden knallte, stellten wir fest, dass dieses Smartphone schleunigst in unsere VR-Smartphones Top 7 muss.

Google neues Smartphone Pixel

Googles neues Smartphone „Pixel“ (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=q4y0KOeXViI&feature=youtu.be&t=2661)

„There is no unsightly camera bump“

Einen kleinen Seitenhieb auf das iPhone 7 konnte sich nicht einmal Ricky verkneifen. „There is no unsightly camera bump“ (Hier ist keine hässliche Kamerabeule). Sehr stolz scheinen sie schließlich auf das neue Design des Smartphones zu sein. Es besteht aus einer polierten Aluminium-Rückseite. Weiter oberhalb auf der Rückseite ist jedoch die Oberfläche aus rutschfestem Plastik, genau dort platziert, damit das Smartphone nicht aus den Händen rutscht.

Die beste Smartphone-Kamera im Universum

Nachdem Brian Rakowski, der Leiter der Software-Entwicklung hinter dem neuen Pixel-Phone, die Features vorstellte, war die tobende Menge kaum am Boden zu halten. Er konnte schon mit den neuen kontext-basierten Fähigkkeiten, die der neuen Google Assistant liefert, für großes Aufsehen und Beifall sorgen. Der Google Assistent kann erkennen, welche Apps man wofür am liebsten nutzt. Automatisch kann es auch mit diesen Apps kommunizieren. Eine Barrikade scheint es daher nicht mehr zu geben. Einen riesigen Applaus konnte Brian erfahren, als der verkündete, dass das Google Pixel die beste bisher verfügbare Smartphone-Kamera hat. Den Test könnt ihr hier sehen: https://www.dxomark.com/Mobiles/Pixel-smartphone-camera-review-At-the-top

Google Pixel - Beste Smartphone Kamera

Beim DXOMARK konnte Das Google Pixel eine Wertung von unglaublichen 89 Punkten erreichen. Das ist bisher die höchste Wertung, die ein Smartphone erreichen konnte. (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=q4y0KOeXViI&feature=youtu.be&t=3166)

Auch interessant – Die künstliche Intelligenz

Sandur Pichai, der CEO von Google, hat gleich anfangs des Google-Events gezeigt, wozu künstliche Intelligenz mittlerweile schon in der Lage ist. Es ist erschreckend, dass bei vielen Bewertungstest von Spracherkennung der Mensch beispielsweise 4,6 von 5 Punkten erreicht, Googles künstliche Intelligenz kann schon ca. 4,3 erreichen. Wir rechnen damit, dass die Maschine den Menschen in Sachen Intelligenz und Sprache in ca. 7 Jahren überholt hat. In Zukunft soll die Künstliche Intelligenz (AI) auch in der Lage sein, Emotionen problemlos anhand von gesprochenem Text zu erkennen. Wir sind schon sehr gespannt, welche Neuerungen auf uns zukommen werden und hören schon diese „Meine Daten sind nicht sicher“-Freaks. Natürlich sind sie nicht mehr sicher.

Google künstliche Intelligenz

Google und künstliche Intelligenz – Der Google Assistent kann jeden Zeitpunkt deines Lebens „durchsuchen“. (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=q4y0KOeXViI)

Google Künstliche Intelligenz Bilderkennung

Auch die Bilderkennung wird immer genauer und intelligenter. Mittlerweile beschreibt die künstliche Intelligenz Bilder genauer, als so mancher Mensch es kann – Wir glauben, viele Leute verstehen diese Aussage. (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=q4y0KOeXViI)

Mehr von VR-Junkies